Jod – Spuren- und KEIN Mengenelement

Datum, Zeit
08.11.2016, 19:00 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort
Volkshochschule Zell am See

Adresse
Bahnhofstraße 10
5700 Zell am See
Österreich
Bundesland:
Bezirk:

Kategorien


Die Unkenntnis der hohen Toxizität des Spurenelementes Jod und dessen wachstumsfördernde Wirkung in der Tier- und Pflanzenzucht führen zur leichtfertigen Anwendung als Mast- und Düngemittel. Bei der Erzeugung von Lebensmitteln spielt es auch als Desinfektions- und Konservierungsmittel eine enorm wichtige Rolle. Die explosive Zunahme von Schilddrüsenerkrankungen infolge Überjodierung der Nahrungsmittel macht eine ärztliche Intervention nötig. Eindringlich wird Betroffenen und Interessierten die Kontamination der Lebensmittel mit Jod vor Augen geführt.